Top Ten der US-Single-Charts: Taylor Swift von Null auf Eins

Taylor Swift steht wieder einmal an der Spitze der US-Single-Charts. Mit ihrem neuen Hit „Bad Blood“ sichert sie sich auf Anhieb Platz eins und verdrängt Wiz Khalifa feat. Charlie Puth mit „See You Again“ auf die Zwei. Einen Platz dahinter – und damit ebenfalls um eine Position gefallen – findet sich Fetty Wap mit „Trap Queen“ wieder. Aus den Top Five gefallen sind diese Woche Mark Ronson und Bruno Mars. Für „Uptown Funk!“ geht es von der Fünf auf die Sechs. Rauf geht es dagegen für David Guetta, der mit „Hey Mama“ von Rang elf auf acht springt.

Hier die aktuellen US-Single-Charts (06.06.) laut „billboard.com“:

1 (0) „Bad Blood“ – Taylor Swift
2 (1) „See You Again“ – Wiz Khalifa feat. Charlie Puth
3 (2) „Trap Queen“ – Fetty Wap
4 (4) „Shut Up And Dance“ – Walk the Moon
5 (3) „Earned It“ – The Weeknd
6 (5) „Uptown Funk!“ – Mark Ronson feat. Bruno Mars
7 (6) „Want to Want Me“ – Jason Derulo
8 (11) „Hey Mama“ – David Guetta feat. Nicki Minaj, Bebe Rexha & Afrojack
9 (7) „Sugar“ – Maroon 5
10 (9) „Nasty Freestyle“ – T-Wayne

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.