Cro: MTV Unplugged mit Schönheitsfehlern

Am Freitag (03.07.) ist es soweit: Die Platte „Cro MTV Unplugged“ ist zu haben. Der Rapper stand im Mai im „Scala“-Kino in Ludwigsburg vor 300 Fans auf der Bühne und zeichnete das Live-Konzert auf. Unterstützt wurde er dabei von einer 22-köpfigen Band. Passend zum Kino-Ambiente wurden zwischen den Songs selbst gedrehte Filme gezeigt. Im Interview mit FirstNews verriet er den Grund für seine Songauswahl:

„Ich hab so ein bisschen eher die ruhigen Tracks ausgewählt. Weil ich dachte so, es fehlt einfach was, es hat nicht bums wie auf Platte. Bevor wir künstlich versuchen, den Bums zu erzeugen, dann lieber nur die ruhigen nehmen, die, die schön sind und einen so umhauen.“

Doch nicht nur mit seinen eigenen Songs trat er auf. Gemeinsam mit der A-Capella Gruppe „Die Prinzen“ gab er deren Hit „Millionär“ zum Besten. Unterstützt wurde der 25-Jährige auch von Gästen wie Max Herre, dem Rapper Haftbefehlt, Dajuan und „Die Orsons“. Herausgekommen ist eine CD und DVD mit der der Künstler selbst sehr zufrieden ist, trotz manch kleiner Fehler. Wörtlich meinte Cro:

„Das ist halt einfach echt. Das ist einfach real und nicht retuschiert und hübsch. So ein paar kleine, charmante Fehler sind auf jeden Fall drinnen gelassen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.