Deutsche Single-Charts: Felix Jaehn bleibt Nummer eins

An der Spitze der deutschen Singlecharts ändert sich auch in dieser Woche nichts. Auf der Eins thronen nach wie vor Felix Jaehn und Jasmin Thompson mit „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“. Das berichtet “ offiziellecharts.de“.

Von Platz drei auf die Zwei klettert Kygo feat. James Parson mit „Stole the Show“, wodurch Sarah Connor mit „Wie schön du bist“ um einen Rang nach unten rutscht und auf der Drei zu finden ist. Jason Derulo folgt auf Rang vier mit „Want To Want Me“ und für den Song „Supergirl“ von Anna Naklab feat. „Alle Farben“ und Younotus geht es hoch auf die Fünf – in der Vorwoche rangierten sie auf Rang zwölf.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.