Meryl Streep kämpft für mehr Gleichberechtigung

Meryl Streep - "India's Daughter" New York City Screening Meryl Streep kämpft für Frauenrechte in den USA. Die Schauspielerin hat es sich persönlich zum Ziel gesetzt, eine Gleichstellung gesetzlich in der amerikanischen Verfassung zu verankern. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Associated Press. In den Vereinigten Staaten wurde es bislang von 35 Bundesstaaten bestätigt, für eine Verfassungsänderung sind allerdings die Stimmen von 38 Bundesstaaten nötig. Diese möchte Streep unbedingt erreichen und hat deshalb jedem einzelnen Kongressmitglied einen Brief zukommen lassen. Wörtlich teilt Meryl Streep darin mit:

„Ich schreibe diesen Brief, um Sie zu bitten, sich für die Gleichberechtigung der Frauen einzusetzen – für Ihre Mutter, Ihre Tochter, Ihre Schwester, Ihre Frau oder für sich selbst. Unterstützen Sie das Gleichberechtigungsgesetz.“

Meryl Streep feierte am Montag (22.06.) ihren 66. Geburtstag.

Foto: (c) MJ Photos / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.