Kendrick Lamar verzichtet nicht auf N-Wort

Kendrick Lamar - 2014 Boxing - Floyd Mayweather Jr. vs. Marcos Maidana - VIP Pre-Fight PartyFür Kendrick Lamar gehört das berühmte N-Wort einfach zur Rap-Musik dazu. Der 28-Jährige weiß natürlich auch, dass der Ausdruck eigentlich eine Beleidigung gegenüber Farbigen ist, doch er möchte einfach nicht auf die Benutzung verzichten. Gegenüber „NME.com“ sagte Kendrick Lamar:

„Ich weiß nicht, ob ich damit aufhören kann… Ich weiß nicht, ob ich im Kopf schon dazu bereit bin, das N-Wort nicht mehr zu sagen. Ich weiß nicht, vielleicht eines Tages. Das ist, als würde man 27 Jahre zurückdrehen, denn ich sage es vermutlich schon, seit ich ein Jahr alt war.“

Kendrick Lamar überlässt das Bad-Boy-Image übrigens gerne anderen Rappern. Er möchte für die Jugend lieber ein gutes Vorbild sein und engagiert sich deshalb auch ehrenamtlich.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.