Meryl Streep direkt und ethisch korrekt

Meryl Streep  - "Into the Woods" World PremiereMeryl Streep möchte sich am liebsten nur von einer guten Freundin ablichten lassen. Denn bei Fotoshootings fühlt sich die Schauspielerin ansonsten nicht wohl in ihrer Haut. Gut, dass sie bereits seit 1978 mit der Fotografin Brigitte Lacombe eng befreundet ist. Wie „redcarpet.de“ berichtet, sagte die 66-Jährige Meryl Streep über die Arbeit mit Lacombe:

„Wenn sie mich fotografiert, ist das das einzige Mal, dass es mir egal ist, fotografiert zu werden. Sonst fühle ich mich wie ein tanzender Elefant.“ Auch die Fotografin fand nur lobende Wort für Streep und meinte: „Sie ist so besonders. Eine so tolle Frau, Mutter, Freundin und natürlich Schauspielerin. Sie engagiert sich für die Erde, ist ehrlich, direkt und ethisch korrekt.“

Meryl Streep kämpft übrigens für Frauenrechte in den USA. Die Schauspielerin hat es sich persönlich zum Ziel gesetzt, eine Gleichstellung gesetzlich in der amerikanischen Verfassung zu verankern.

Foto: (c) Laurence Agron / PR Photos