Robin Wright ist keine großartige Schauspielerin

Robin Wright - "House of Cards" Season 3 World PremiereMacht sie sich zu klein? Robin Wright hält sich zumindest selbst für keine besonders gute Schauspielerin. Die 49-Jährige glaubt, dass es in ihrer Generation weitaus bessere Filmstars gibt, wie sie im Interview mit “ES Magazine” erzählte. Grund dafür sei ihre Prioritätensetzung. Wörtlich meinte Robin Wright dazu:

“Ich bin keine großartige Schauspielerin. Ich denke, ich mache meine Sache ganz gut, aber ich bin kein großartiger oder vielseitiger Filmstar. Tilda Swinton ist einfach fantastisch, Meryl Streep – phänomenal. Das sind echte Verwandlungskünstler. Die Arbeit stand für mich nie an erster Stelle. Ich wollte Mutter werden, um meine Kinder großzuziehen.”

Robin Wright war übrigens von 1986 bis 1988 mit Dane Witherspoon verheiratet und von 1996 bis 2010 mit Sean Penn. Mit letzterem hat sie zwei Kinder. Seit 2013 steht sie für die Serie “House of Cards” vor der Kamera.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.