„Fantastic Four“: Josh Trank weist Vorwürfe von sich!

Der Reboot von „Fantastic Four“ wird von den Kritikern in der Luft zerrissen. Und auch die Fans, die den Film bereits gesehen haben, zeigen sich von der Comic-Adaption alles andere als begeistert. Doch Regisseur Josh Trank ist sich keiner Schuld bewusst. Er schiebt den Schwarzen Peter dem Filmstudio zu. Der Filmemacher twitterte vor kurzem:

„Vor einem Jahr hatte ich davon eine fantastische Version. Und dafür hätte ich großartige Kritiken bekommen. Ihr werdet sie wahrscheinlich niemals sehen. Das ist die Realität.“ Inzwischen hat er diesen Post übrigens wieder gelöscht.

Im deutschsprachigen Raum kommt der Reboot von „Fantastic Four“ am 13. August in die Kinos.