Felix Jaehn: Beim Kaffee kommt die gute Nachricht!

Felix JaehnFelix Jaehn hat beim Kaffeekränzchen erfahren, dass „Cheerleader“ die Spitze der US-Charts erreicht hat. Das erzählte der 20-jährige DJ im Interview mit „ndr.de“. Seit „Milli Vanilli“ im Jahr 1989 war es keinem Deutschen mehr gelungen, einen Nummer-eins-Hit in den Vereinigten Staaten zu schaffen. Jaehn sagte über diesen Moment:

„Ich war zu Hause, als ich gehört habe, dass ‚Cheerleader‘ in Amerika auf die Eins gegangen ist. Da saß ich gerade mit meinem Manager auf der Terrasse und wir haben Musik gehört und Pläne geschmiedet. Dann habe ich das über Twitter erfahren und mich natürlich total gefreut.“

Felix Jaehns Hit „Cheerleader“ feat. Omi ist übrigens derzeit in den US-Single-Charts auf Platz eins und rangiert bereits seit Ende Juni in den Top Ten.

Foto: (c) Julia Nimke / Universal Music