Felix Jaehn ist David Guetta dankbar

Felix JaehnFelix Jaehn gefällt es, dass heutzutage auch der DJ im Rampenlicht stehen darf – und nicht nur der Sänger. Der 20-jährige Hamburger erklärte im Interview mit „ndr.de“:

„Ich glaube, das ist dieses DJ-Phänomen, das mit David Guetta losgegangen ist. Früher war es wirklich so, dass der Sänger der Star war, der im Rampenlicht stand. Heutzutage ist es so, dass der DJ auch auf der Bühne stehen kann, weil es da riesige Festivals gibt, wo die Leute den DJ sehen wollen, der dann den Song präsentiert.“

Felix Jaehns Hit „Cheerleader“ feat. Omi ist übrigens derzeit in den US-Single-Charts auf Platz eins und rangiert bereits seit Ende Juni in den Top Ten.

Foto: (c) Julia Nimke / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.