J.J. Abrams spürt den „Star Wars“ Druck!

J.J. Abrams - "Mission: Impossible - Rogue Nation" New York City PremiereFür J.J. Abrams ist es eine richtig große Ehre gewesen, beim siebten Teil der „Star Wars“-Reihe Regie zu führen. Und der Filmemacher versuchte alles, um den Druck, den diese Aufgabe mit sich bringt, nicht zu nahe an sich heranzulassen. Er sagte der US-Zeitschrift „People“ zu dem Thema:

„Man muss vergessen, dass das für so viele Menschen eine Religion war, weil man in dem Moment die Arbeit machen muss.“ Auch die Zusammenarbeit mit Schauspielern wie Harrison Ford war für den 49-Jährigen nicht immer einfach. Er meinte: „Ich denke, eine der größten täglichen Herausforderungen war, die Person, mit der man spricht, nicht als jemanden zu sehen, der – auch für mich als Kind – eine Ikone war.“

„Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ kommt übrigens am 17. Dezember in die Kinos.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos