Jasmine Thompson lässt sich gerne kritisieren

Jasmine ThompsonJasmine Thompson bekommt gerne Kritik im Netz. Die britische Sängerin, die durch ihre „YouTube“-Videos berühmt wurde, freut sich über Anregungen ihrer Fans, solange diese konstruktiv und nicht einfach nur mutwillig gemein ist, erzählt sie im Interview mit der „Bravo“. Jasmine Thompson sagte:

„Ich finde es gut, wenn dir jemand sagt, was ihr/ihm am Video nicht gefällt. Daraus kann ich lernen und es nächstes Mal besser machen. Nur Hater kann ich nicht leiden. Das sind Menschen, die gelangweilt vor dem Computer sitzen und nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen.“

Jasmine Thompson schaffte in Deutschland übrigens ihren Durchbruch mit den Songs „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“ gemeinsam mit DJ Felix Jaehn und „Sun Goes Down“ mit Robin Schulz.

Foto: (c) Warner Music / Dante Marshall