Melissa McCarthy: Mode muss sich ändern!

Melissa McCarthy - "Tammy" Los Angeles Premiere - ArrivalsDas kann man gut verstehen! Melissa McCarthy ist kein Fan davon, dass ihre Figur als übergroß bezeichnet wird. Die Schauspielerin kann einfach nicht verstehen, warum sich Frauen nicht darüber aufregen und sich weiterhin so bezeichnen lassen. Immerhin würde dieser Stempel 70 Prozent der US-Amerikanerinnen aufgedrückt und ihnen damit impliziert, dass sie schlechter seien, meinte sie im Interview mit „Refinery29“. Wörtlich sagte Melissa McCarthy:

„Es macht zahlenmäßig gesehen überhaupt keinen Sinn. Das wäre da gleiche, als würde man ein Restaurant eröffnen und nur Leute bedienen, die nichts essen. Das wäre doch verrückt. Aber bei Klamottengrößen wird das immer gemacht und keiner scheint ein Problem damit zu haben.“

Melissa McCarthy bringt übrigens im August ihre eigene Modekollektion für Frauen in allen Größen unter dem Namen „Seven7“ auf dem Markt. Neben dem Aussehen spielte für sie beim Entwerfen auch der Wohlfühlfaktor eine ganz große Rolle.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos