Meryl Streep hat sich seltsam benommen

Meryl Streep - "Into the Woods" UK Gala Screening Meryl Streep hat am Set der Komödie „Ricki – Wie Familie so ist“ kaum mit ihrer Tochter Mamie Gummer gesprochen. Regisseur Jonathan Demme hatte der Schauspielerin verboten, während der Dreharbeiten Kontakt zu der 32-Jährigen aufzunehmen – allerdings hatte er vergessen, dass auch Gummer mitzuteilen. Und die wunderte sich dann doch über das seltsame Verhalten ihrer Mutter. Meryl Streep sagte laut „contactmusic.com“ dazu:

„Ich habe mich so gefreut, mit ihr zu arbeiten, weil sie eine wirklich gute Schauspielerin ist und sie ist wirklich perfekt für diesen Film. Ich meine, sie hat alles, um dieses entschlossene und lustige Mädchen zu spielen, aber ich denke, Jonathan Demme, der Regie führte, hatte Angst, dass ich ihr Regieanweisungen geben würde, wie Mütter das so tun… Ich denke, er war besorgt, dass das passieren würde. Er war nicht sicher, wie die Dynamik funktionieren würde, also bat er mich, nicht mit ihr zu sprechen. Aber sie sagte mir vor zwei Tagen, dass er ihr niemals sagte, dass er mir das gesagt hatte. Also dachte sie, ‚Weshalb ist meine Mom so seltsam?‘“

„Ricki – Wie Familie so ist“ kommt hierzulande übrigens voraussichtlich am 03. September in die Kinos.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.