Oliver Kalkofe spricht deutliche Worte gegen Fremdenhass

Oliver KalkofeOliver Kalkofe hat sich mit deutlichen Worten zur Flüchtlingsproblematik geäußert. Der Komiker unterstützte damit seine Kollegen Til Schweiger sowie Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die sich bereits ebenfalls gegen den Fremdenhass in Deutschland stark gemacht hatten. Der Sender Tele5 strahlte das siebenminütige Video am Sonntagabend (30. August) aus und stellte es anschließend auch auf YouTube zur Verfügung. Darin nimmt der Fernsehstar kein Blatt vor den Mund, als er die Angriffe auf Asylheime oder das Bepinkeln von Flüchtlingskindern in der Öffentlichkeit (so geschehen in Berlin) als „einfach abartig, widerwärtig, kriminell und beschämend“ bezeichnete. Die Menschen, die derartiges tun, seien die „dümmsten Schweine, die bei uns derzeit herumlaufen“, „hirnfrei lebende Rechtsextremisten“, „emotionslose Kreaturen“, „mutwillige Intelligenzflüchtlinge“ und „degenerierte Menschendarsteller“, für die der Begriff „Pack“, wie er von Vize-Kanzler Sigmar Gabriel gewählt wurde, noch viel zu beschönigend sei.

Kalkofe machte deutlich, dass Gewalt in jeglicher Form nicht zu akzeptieren sei: „Wer seine Meinung aufgrund verstandesmäßiger Begrenzungen nicht verbal ausdrücken oder einigermaßen fehlerfrei aufschreiben kann, der muss halt schreien, schlagen oder irgendetwas anzünden. Vermeintlich anständige Menschen wollen uns ihre hochkriminellen Handlungen als Akt der Meinungsfreiheit verkaufen. Wer Gewalt und Ungerechtigkeit gegen Gewalt und Ungerechtigkeit einsetzt, der hat es leider nicht verstanden, was es heißt, Mensch zu sein und in einer Gemeinschaft zu leben. (…) Gewalt war schon immer die Sprache der Dummen.“

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.