„Roxette“: Marie Fredriksson ist ein Wunder

Roxette - 2011 BoxingDass Marie Fredriksson von „Roxette“ noch unter uns weilt und mit Per Gessle Musik machen kann, ist für ihn ein echtes Wunder. 2002 wurde bei der Sängerin der Kult-Band ein Hirntumor entdeckt, die Behandlung verlief erfolgreich, dennoch performt die heute 57-Jährige bei Konzerten lieber im Sitzen. Ihr Bandkollege Gessle verriet gegenüber „spiegel.de“:

„Sie hat noch leichte Probleme mit Nerven im rechten Bein, daher fühlt sie sich sicherer, wenn sie sitzend singt. Sie performt großartig, die Fans feiern sie und das gibt ihr Kraft. Man muss wissen, dass die Überlebenschance bei Hirntumoren nur bei fünf Prozent liegt. Das ist jetzt 13 Jahre her. Sie ist ein medizinisches Wunder!“

Marie Fredriksson brauchte lange, um wieder gesund zu werden. Inzwischen gilt sie aber als geheilt.

Foto: (c) Away! / PR Photos