„Suicide Squad“: Teile des Cast lassen sich Tattoo stechen

Joel Kinnaman - "Robocop" Los Angeles PremiereSie haben sich gewagt! Ein paar Schauspieler der Comic-Verfilmung „Suicide Squad“ ließen sich ein außergewöhnliches Andenken stechen. Jai Courtney, der den Captain Boomerang spielt und der Regisseur des Films, David Ayer, hatten sich zusammen mit ihrem Kollegen Joel Kinnaman das Wort: „SKWAD“ unter die Haut machen lassen. Joel Kinnaman teilte auf seinem Instagram-Account ein Bild, auf dem er mit Will Smith zu sehen ist. Der „Prinz von Bel Air“-Darsteller hatte wohl die Ehre, seinen Kollegen zu tätowieren.

„Habe mein #skwad Tattoo. Will hat viele, viele Talente, aber tätowieren zählt eindeutig nicht dazu. Als würde man einem betrunkenen Baby beim Helikopter fliegen zu schauen. #suicidesquad #willsmith #harleystattooparlour“, kommentierte der 35-Jährige mit schwedischen Wurzeln den Schnappschuss.

Das gegenseitige Stechen scheint nicht die einzige ungewöhnliche Aktion des Casts zu sein. Der „Oscar“-Preisträger und Joker-Darsteller Jared Leto schenkte seiner Kollegin Margot Robbie eine lebende Ratte in einer schwarzen Box. „Es war wunderbar. Dann schenkte er Will Schusskugeln in einem Brief.“, erinnerte sich Adam Beach, ein weiteres Mitglied der Filmcrew, in dem amerikanischen Magazin „E! News“.

Foto: (c) Emiley Schweich / PR Photos