„The Beatles“: Erster Plattenvertrag unterm Hammer

Am 19. September kommt in New York ein ganz spezielles „The Beatles“-Zeitdokument unter den Hammer: ihr erster Plattenvertrag. Den unterzeichneten die vier Pilzköpfe im Juni 1961 in Hamburg während der Aufnahmen zur Single „My Bonnie“. Das Auktionshaus „Heritage Auctions“ rechnet damit, dass der sechsseitige Kontrakt rund 150.000 US-Dollar einbringen wird. Außerdem werden auch noch eine handsignierte „Love Me Do“-Single und eine Postkarte von Ringo Starr versteigert, die er 1960 seiner Großmutter aus Hamburg schickte.