Top Ten der US-Single-Charts: Omi feat. Felix Jaehn wieder auf der Eins

Die amerikanischen Single-Charts werden diese Woche wieder von Omi feat. Felix Jaehn mit „Cheerleader“ angeführt. Der deutsche DJ und der jamaikanische Sänger verweisen damit The Weeknd mit „Can’t Feel My Face“ zurück auf Platz zwei. Doch der Kanadier kann sich diese Woche noch über eine weitere Positionierung in den Top Ten freuen und sichert sich mit „The Hills“ Platz fünf. Auch Fetty Wap belegt gleich zwei Ränge in den Charts. Der Rapper steigt mit „Trap Queen“ von neun auf Platz sieben, und „My Way“ landet auf dem achten Platz. Für „Bad Blood“ von Taylor Swift geht es diese Woche gleich drei Positionen nach unten und landet auf Platz neun. Schlusslicht der Top Ten bildet diese Woche Selena Gomez feat. ASAP Rocky mit „Good For You“.

Hier die aktuellen US-Single-Charts (29.08.) laut „billboard.com“:

1 (2) „Cheerleader“ – Omi
2 (1) „Can’t Feel My Face“ – The Weeknd
3 (4) „Watch Me“ – Silento
4 (5) „Lean On“ – Major Lazer & DJ Snake feat. MO
5 (11) „The Hills“ – The Weeknd
6 (7) „Fight Song“ – Rachel Platten
7 (9) „Trap Queen“ – Fetty Wap
8 (10) „My Way“ – Fetty Wap feat. Monty
9 (6) „Bad Blood“ – Taylor Swift
10 (13) „Good For You“ – Selena Gomez feat. ASAP Rocky