Top Ten der US-Single-Charts: Omi hält die Eins

Mit „Cheerleader“ hat Omi feat. Felix Jaehn die amerikanischen Single-Charts weiterhin fest im Griff. Ohnehin haben sich die ersten fünf Plätze im Vergleich zu Vorwoche nicht geändert. Auf der Zwei ist The Weeknd mit „Can’t Feel My Face“ zu finden, gefolgt von Silento mit „Watch Me“, Taylor Swift mit „Bad Blood“ und Wiz Khalifa feat. Charlie Puth mit „See You Again“. Einzige Gewinner in den Top Ten sind Major Lazer & DJ Snake feat. MO, die mit „Lean On“ von der Zehn auf die Sechs springen. Alle weiteren Songs fallen im Vergleich zur Vorwoche um eine Position, so dass „Walk the Moon“ mit „Shut Up And Dance“ diesmal das Schlusslicht in den Top Ten der US-Single-Charts bilden.

Hier die aktuellen US-Single-Charts (15.08.) laut „billboard.com“:

1 (1) „Cheerleader“ – Omi
2 (2) „Can’t Feel My Face“ – The Weeknd
3 (3) „Watch Me“ – Silento
4 (4) „Bad Blood“ – Taylor Swift
5 (5) „See You Again“ – Wiz Khalifa feat. Charlie Puth
6 (10) „Lean On“ – Major Lazer & DJ Snake feat. MO
7 (6) „Trap Queen“ – Fetty Wap
8 (7) „My Way“ – Fetty Wap feat. Monty
9 (8) „Fight Song“ – Rachel Platten
10 (9) „Shut Up And Dance“ – Walk the Moon