US-Kinocharts: „Mission: Impossible“ bleibt vorne

An „Mission: Impossible – Rogue Nation“ gibt es auch in dieser Woche kein Vorbeikommen in den US-Kinocharts. Der fünfte Streich der Actionserie spielte 29,4 Millionen Dollar ein und behauptete seine Spitzenposition. Trotz verheerender Kritiken hat es die Neuauflage von „Fantastic Four“ immerhin auf Anhieb mit Einnahmen von 26,2 Millionen Dollar auf Platz zwei geschafft. Rang drei geht ebenfalls an einen Neueinsteiger, nämlich den Thriller „The Gift – Die dunkle Gabe“, der 12 Millionen Dollar einspielte. Rang vier geht diese Woche an die Komödie „Vacation – Wir sind die Griswolds“, die Top Five komplettiert die Comic-Verfilmung „Ant-Man“.

Hier die Top Ten der US-Kinocharts:

1. (1) Mission: Impossible – Rogue Nation
2. (-) Fantastic Four
3. (-) The Gift
4. (2) Vacation
5. (3) Ant-Man
6. (4) Minions
7. (-) Ricki and the Flash
8. (6) Trainwreck
9. (5) Pixels
10. (7) Southpaw

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.