„Beatsteaks“: Von den „Sex Pistols“ ignoriert

Die „Beatsteaks“ haben einst als Vorband für die „Sex Pistols“ spielen dürfen. Gitarrist Peter Baumann erinnerte sich im Interview mit der „Hamburger Morgenpost“ an den Auftritt, der knapp 20 Jahre her ist. Dabei seien die Engländer den Berliner Neulingen nicht besonders freundlich begegnet. Der 43-Jährige erzählte:

„Das war erst unser zehntes Konzert überhaupt. In Berlin in der Arena. (…) Es ging nicht so sehr um die ‚Sex Pistols‘, es ging uns ums Spielen. Das ‚SO36‘ war ein sehr berühmter Punkerclub und wir wollten da unbedingt mal auftreten. Die ‚Sex Pistols‘ waren dann eher enttäuschend – die haben sich sehr abgeschottet backstage.“

Die „Beatsteaks“ feiern übrigens ihr 20-jähriges Bestehen mit einer Best-Of-Platte namens „23 Singles“, die morgen (18.09.) auf den Markt kommt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.