Frederick Lau: Deutsche Filme zu angepaßt?

Frederick Lau lässt kein gutes Haar an der deutschen Filmbranche. Die Streifen findet der 26-Jährige zu angepasst und die Schauspieler zu brav, sagte er im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Wörtlich meinte er:

„Der deutsche Film spiegelt derzeit nur deutsche Themen statt die großen, internationalen Geschichten. Wir provozieren zu wenig. Ich verstehe nicht, warum sich Schauspieler gegenseitig nicht mehr Scheiße finden dürfen. Alle müssen allen gefallen.“

Frederick Lau war übrigens als letztes in dem Kinofilm „Tod den Hippies!! Es lebe der Punk“ zu sehen.