Jasmin Wagner: Keine Zeit für Flitterwochen

Jasmin Wagner hat am vergangenen Samstag (12. September) ihrem Partner Frank Sippel zum zweiten Mal das Ja-Wort gegeben, aber für Flitterwochen hat das Paar keine Zeit.

Im Interview mit der „B.Z.“ verriet die Schauspielerin: „Wir haben uns eine kurze Auszeit genommen. Im Januar oder Februar wollen wir dann richtig verreisen.“ Jasmin Wagner steht bald in Braunschweig auf der Theaterbühne und führt ihr neues Stück „Trennung für Feiglinge“ auf. Dafür soll die 35-Jährige fleißig proben und Ehemann Frank sie eifrig den Text abfragen. Dem Schweizer Unternehmer hatte die Hamburgerin bereits am Valentinstag 2015 in St. Moritz standesamtlich geheiratet. Sieben Monate später folgte dann die kirchliche Trauung mit 400 Gästen in Berlin.

Gegenüber „Bild“ erklärte die ehemalige Blümchen-Sängerin: „Ich liebe einfach alles an Frank. Besonders, dass er immer versucht, aus der Welt einen besseren Ort zu machen.“ Auch der Göttergatte schwärmt von seiner frisch Angetrauten: „Sie hat mir erst gezeigt, wie sehr man einen Menschen lieben kann.“ Auf die Frage nach der Familienplanung, berichtet Wagner: „Wir freuen uns erst mal, verheiratet zu sein.“