Jean Paul Gaultier und die anstrengende Mode

Jean Paul Gaultier - "The Fashion World of Jean Paul Gaultier: From the Sidewalk to the Catwalk" VIP Private View at Barbican Art Gallery in LondonJean Paul Gaultier verurteilt jene Modedesigner, die Stars als Werbefläche nutzen. Der 63-Jährige findet es lächerlich, dass Firmen und Labels einigen VIPs immense Summen Geld zahlen, die sich nicht einmal im tatsächlichen Ertrag rentieren.

Dem deutschen “Lufthansa”-Magazin sagte die Design-Ikone: “Heute schließen Unternehmen Verträge mit Stars ab, damit die ihre Klamotten tragen. Das Geld, das sie in die Werbung stecken und die Beträge an die Celebrities kann man niemals wieder reinholen mit dem Verkauf von Kleidung!” Zudem sei Mode heute viel zu schnelllebig, wie er beklagt: “Was heute Trend ist, ist morgen wieder ein alter Schuh. Ich finde das anstrengend.”

Der Franzose hat im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen in der Branche kein Problem mit dem Älterwerden, wie er weiter verriet: “Ehrlich gesagt, es ist toll! Ich liebe Veränderungen. Ich habe auch ein tolles Beispiel: Meine Großeltern. Die waren schlau und voller Lebensfreude. Sie haben jeden Morgen Gymnastik gemacht, ich bin dagegen aber total unsportlich. Ich hasse Fitnessstudios! Ich hatte bisher das Glück, einfach muskulös zu sein. Ich sollte vielleicht etwas machen, aber nur ein bisschen.”

Foto: (c) Landmark / PR Photos