Joseph Gordon-Levitt: Marihuana macht ihn kreativ

Joseph Gordon-Levitt - "Sin City: A Dame to Kill For" Los Angeles Press ConferenceJoseph Gordon-Levitt kann die Stigmatisierung von Marihuana nicht verstehen – schließlich ist er dadurch ein besserer Schauspieler. Im Interview mit dem „Playboy“ sagte der 34-Jährige sagte frei heraus, dass er gerne Gras raucht. Joseph Gordon-Levitt meinte:

„Auch wenn sich das derzeit ändert, finde ich, dass Marihuana in unserer Kultur viel zu sehr verteufelt wird. Ich kenne natürlich auch Menschen, bei denen der Konsum außer Kontrolle geraten ist und eine viel zu große – und ungesunde – Rolle in deren Leben spielt. Man kann davon abhängig werden, aber das ist psychisch bedingt. Man wird davon körperlich nicht abhängig, wie das bei Zigaretten und Alkohol der Fall ist.“

Joseph Gordon-Levitt ist übrigens vor kurzem zum ersten Mal Vater geworden. Seine Frau Tasha brachte im August einen Jungen zur Welt.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos