Karl Dall kehrt ans Theater zurück

Karl Dall 170915 bigKarl Dall hat sich wieder zurückgemeldet. Der Komiker musste sich im vergangenen Jahr wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Eine Journalistin hatte ihn 2014 beschuldigt, sie im September 2013 in einem Schweizer Hotel vergewaltigt zu haben. Im Dezember wurde Karl Dall nach elf Verhandlungsstunden jedoch von dem Vorwurf freigesprochen. In Hamburg zeigte sich der Star nun völlig gelassen und sprach mit der „MOPO“ über seine Anklägerin und seine schwere Zeit: „Sie hat ein sehr starkes Problem. Ich habe weder was mit ihr gehabt noch sie vergewaltigt. In den ersten Tagen hat es mich schon ein wenig belastet, einen seelischen Schaden habe ich aber nicht davongetragen.“

Die Auftragslage für den Schauspieler sah ebenfalls nicht so rosig aus, aber ab Oktober meldet er sich mit einem neuen Programm namens „Der alte Mann will noch mehr“ am Spielbudenplatz in Hamburg zurück. „Ich bin nicht menschenscheu geworden. Langsam strecke ich meine Nase wieder raus.“ Vor allem seine Familie habe ihn dabei unterstützt. „Ich bin wieder da, die Frage ist nur, wie viel ich noch verkraften kann in meinem Alter“, so der Entertainer.

Foto via BANG Showbiz