Mark Forster entscheidet nicht nur mit dem Bauch

Mark ForsterMark Forster trifft seine Entscheidungen nicht nur anhand seines Bauchgefühls, sondern strengt auch seinen Kopf an. Im Interview mit den „Stuttgarter Nachrichten“ wurde der Sänger, der in diesem Jahr mit dem Song „Bauch und Kopf“ den Bundesvision Song Contest gewonnen hat, auf dieses Lied angesprochen und gefragt, welches der beiden Körperteile ihm bei der Entscheidungsfindung hilft. Der 31-Jährige Mark Forster erklärte:

„Ich mag mich in dieser Frage nicht eindeutig festlegen, es kommt auch immer drauf an. Deswegen heißt es ja auch so, und nicht ‚Bauch oder Kopf‘. Ich habe wirklich beide Elemente stark in mir. Ich bin jemand, der sensibel ist. Ich bin aber auch einer, der viel und lange über Sachen nachdenkt, sie manchmal auch zerdenkt. Oft widerspricht sich das, und das macht mir immer wieder Probleme.“

Mark Forster hat inzwischen übrigens einige Rituale, bevor er eine Bühne betritt. Einer aus seinem Team muss immer eine Motivationsrede halten – das hat sich der Musiker bei Robbie Williams angeschaut.

Foto: (c) Robert Winter / Sony Music