Miley Cyrus hat Sittenwächter entsetzt

Miley Cyrus - 2015 MTV Video Music Awards Miley Cyrus hat – wie schon erwartet – als Moderatorin der „MTV Video Music Awards“ die US-Sittenwächter nicht glücklich gemacht. Vor allem die Vereinigung „Parents Television Council“ war entsetzt über den Auftritt der 22-Jährigen. Aber weniger von den nackten Tatsachen, sondern vielmehr von der Sprache und der Verherrlichung von Marihuana. Präsident Tim Winter teilte mit:

„Ich verstehe, dass es Zeiten gibt, in denen Menschen einen Tiefpunkt erreichen und es vielleicht auch ein Publikum dafür gibt, aber es gibt eine Zeit und einen Ort dafür… Und diese omnipräsente Drogenverherrlichung oder Drogenkonsum als positive Sache zu machen und etwas, das zum Lachen ist, ist vollkommen unangebracht für Leute, die 14 Jahre jung sind. MTV hat entschieden, die Show ab 14 freizugeben, obwohl sie wussten, dass sie Sachen beinhaltet, die – wie ich denke – wohl die meisten Eltern absolut abscheulich finden.“

Unter anderem sagte Miley Cyrus nach der Ansprache von Kanye West: „Wow, jetzt wissen wir wenigstens, wie Kanye so drauf ist, wenn er Gras geraucht hat.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos