Naughty Boy sauer auf „One Direction“

One Direction - 95-106 Capital FM Summertime Ball 2015Klingt so als sei er ziemlich angefressen! Naughty Boy möchte jedenfalls mit Zayn Malik und „One Direction“ nichts mehr zu tun haben. Dem Produzenten wurde vorgeworfen, er sei schuld am Ausstieg des 22-Jährigen aus der Boyband. Doch das sieht er ganz anders. Er sagte im Interview mit ITV:

„Mir wurde im Grunde vorgeworfen, dass ich der Grund war, weshalb er ging, weil er mit mir arbeiten wollte, aber wisst ihr was, ‚One Direction‘ ist ein Geschäft, das ist keine Band.“ Er habe die Nase voll von all den Diskussionen. Im Grunde wolle er einfach nur Musik machen. Naughty Boy wörtlich: „Ich bin kein Typ für Schlagzeilen. Ich will nicht in den Medien sein, außer für das, was ich am besten kann: Musik machen.“

Naughty Boy und Zayn Malik haben sich übrigens inzwischen zerstritten und sprechen nicht mehr miteinander.

Foto: (c) Landmark / PR Photos