Ringo Starr versteigert Erinnerungsstücke

Ringo Starr - John Varvatos PeaceRocks Ringo Starr Private Concert - ArrivalsRingo Starr wird sich von einigen Gegenständen aus der Zeit von „The Beatles“ trennen. Der frühere Drummer der legendären Gruppe wird auch einige Instrumente versteigern lassen, wie das amerikanische Auktionshaus „Julien’s Auctions“ auf seiner Homepage bekannt gibt.

Das absolute Highlight der Stücke, die angeboten werden, ist Starrs erstes „Ludwig Oyster Black Pearl“-Drumset sein, mit dem einige der ersten großen Hits der britischen Pilzköpfe eingespielt wurden. Auch eine Gitarre des verstorbenen Songwriters John Lennon ist mit aufgelistet, zusammen mit einem Auto und Kunstgegenständen aus dem Besitz des inzwischen 75-Jährigen und seiner Lebensgefährtin Barbara Bach. Nach Schätzungen des Auktionshauses werden die Stücke bis zu zehn Millionen US-Dollar einbringen. Am 04. und 05. Dezember wird die Versteigerung stattfinden.

Ringo Starr ist übrigens im April in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Dem 75-Jährigen ist damit als letztes „Beatles“-Mitglied auch als Solo-Künstler diese Ehre zuteilgeworden. Zu den Laudatoren zählten unter anderem sein ehemaliger „Beatles“-Kollege Paul McCartney und auch Yoko Ono.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos