Shia LaBeouf geht es besser

Shia LaBeouf - "Wall Street: Money Never Sleeps" New York City PremiereShia LaBeouf scheint sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Der Schauspieler, der in der letzten Zeit vor allem mit seinem Alkoholproblem und aufbrausenden Verhalten auf sich aufmerksam gemacht hat, soll sich dank des Regisseurs Dito Montiel auf den Weg der Besserung befinden. Gegenüber Reportern bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig erzählte der 29-Jährige, dass die Dreharbeiten mit Montiel zu seinem aktuellen Streifen „Man Down“ wie eine Therapie für ihn waren. Wörtlich sagte Shia LaBeouf:

„Er kam zu mir, als ich ganz unten war in meinem Leben und hat mir die Rolle als eine Art Therapie angeboten. Er meinte: ‚Das ist deine Chance auf Heilung. Wir können das gemeinsam machen und uns besser fühlen.‘“

Shia LaBeouf hat sich erst vor kurzem in der Öffentlichkeit ziemlich lautstark mit seiner Freundin Mia Goth gestritten. Für den Film „Man Down“ gibt es allerdings noch keinen deutschen Erscheinungstermin.

Foto: (c) Charles Norfleet / PR Photos