Top Ten der US-Album-Charts: The Weeknd von Null auf Eins

The Weeknd schießt diese Woche mit seinem neuen Album “Beauty Behind The Madness” sofort an die Spitze der US-Album-Charts. Auch Platz zwei ist ein Neueinstieg und wird von der US-amerikanischen Sängerin Halsey mit ihrer Debütplatte “Badlands” belegt, berichtet “billboard.com”. Taylor Swift kann diese Woche mit “1989” drei Plätze gutmachen und steigt auf Rang vier. Die Metal-Band “Disturbed”, die letzte Woche mit ihrem Album die Spitze der Charts belegte, fallen tief und müssen sich mit der Endposition der Top Ten begnügen.

Hier die aktuellen US-Album-Charts (19.09.) laut “billboard.com”:

1 (0) “Beauty Behind The Madness” – The Weeknd
2 (0) “Badlands” – Halsey
3 (2) “Kill The Lights” – Luke Bryan
4 (7) “1989” – Taylor Swift
5 (3) “Compton” – Dr. Dre
6 (5) “x” – Ed Sheeran
7 (0) “Start Here” – Maddie & Tae
8 (0) “Depression Cherry” – Beach House
9 (0) “Brand New” – Ben Rector
10 (1) “Immortalized” – Disturbed