Udo Lindenberg: Konzerteinladung für Flüchtlinge

Udo Lindenberg - 100. Geburtstag Axel SpringerUdo Lindenberg lädt über 200 Flüchtlinge zu einem Mini-Konzert in Bremen ein. Der Altrocker setzt sich bereits seit längerer Zeit für Asylsuchende ein und hat ihnen nun ein besonderes Angebot gemacht, nämlich bei der Aufzeichnung der Jubiläumssendung des „Beat Clubs“ dabei zu sein. Am Donnerstag findet eine Aufzeichnung des Konzerts in der Hansestadt statt, in dessen Rahmen unter anderem auch der Willkommens-Song „Wir werden jetzt Freunde“ dargeboten werden soll. Die Musiksendung feiert am Freitag mit einem Konzert ihr 50-jähriges Jubiläum, indem unter anderem Peter Maffay, Annett Louisan und Wolfgang Niedecken für Radio Bremen singen werden. Da Udo Lindenberg an diesem Tag andere Verpflichtungen habe, werde er einen Tag vorher eine Aufzeichnung machen lassen, wie die „Bild“-Zeitung mitteilte.

Diese Meldung folgt nur kurz nach der Bekanntgabe, dass ein geplantes Konzert für Flüchtlinge abgesagt werden musste. Lindenberg hatte geplant, am 4. Oktober gemeinsam mit Herbert Grönemeyer und Peter Maffay ein Solidaritätskonzert vor dem Brandenburger Tor in Berlin zu geben. Das funktioniert jedoch aus organisatorischen Gründen nicht: Der Abstand zu dem Fest anlässlich des Tags der deutschen Einheit sei zu gering, die Bühne für die Feierlichkeiten sei zu klein für die Musikgrößen, so der Veranstalter Dirk Becker.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.