Benicio del Toro über Marihuana und Ecstasy

Benicio del Toro - "Guardians of the Galaxy" Los Angeles PremiereBenicio del Toro ist für die Legalisierung von Marihuana. Aber andere Drogen wie beispielsweise Ecstasy lehnt der Schauspieler ganz klar ab. Er sagte der Zeitung „Observer“ gegenüber:

„In einigen US-Staaten ist es schon legal und das ist schon mal ein Anfang. Man kann Steuern dafür verlangen und das Geld für gute Zwecke einsetzen, wie für die Bildung oder um Abhängigen zu helfen. Aber das gilt nicht für Ecstasy, denn damit schädigt man sein Gehirn irreversibel. Das Gehirn kann sich danach nicht selbst regenerieren und das ist sehr gefährlich.“

Benicio del Toro ist gerade in dem Film „Sicario“ in den Kinos zu sehen. Der Streifen handelt übrigens von Drogenschmuggel und Polizeikorruption.

Foto: (c) Kazuki Hirata / HollywoodNewsWire.net / PR Photos