Dan Aykroyd: Wird der neue „Ghostbusters“ besser

Dan Aykroyd - 28th Annual Academy of the Arts Lifetime Achievement AwardsDan Aykroyd glaubt, dass der neue „Ghostbusters“-Film besser als die beiden alten werden könnte. Der Schauspieler ist der Ansicht, dass das Drehbuch und vor allem Regisseur Paul Feig sehr gute und vor allem professionelle Arbeit leisten. Deshalb haben er, Sigourney Weaver und Ernie Hudson Potts sich auch zu einem Gastauftritt in dem Film entschlossen. Im Interview mit „Entertainment Weekly“ sagte der 63-Jährige:

„Wir hatte alle das Gefühl, dass dieses Konzept von Paul Feig wirklich so stark war, dass wir eigentlich gar nicht dabei mitmachen müssten. Aber er rief mich an. Und natürlich sagte ich, ‚Ich möchte helfen, wo und wie ich kann.‘ (…) Auf gewisse Weise wird sein Film vielleicht ein wenig besser als die ersten beiden, weil sie mehr machen können – die Computeranimationen werden wohl ein wenig besser sein. Aber es werden wohl auch mehr Witze dabei sein. Ich bin wirklich glücklich mit dem, was ich sehe.“

Die Hauptrollen in „Ghostbusters“ spielen übrigens Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Kate McKinnon und Leslie Jones. Der Film soll im Sommer 2016 in die Kinos kommen.

Foto: (c) Marco Sagliocco / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.