Daniel Radcliffe schämt sich für sechsten Potter

Daniel Radcliffe - Comic-Con International San Diego 2015Daniel Radcliffe schämt sich für seine schauspielerische Leistung im sechsten „Harry Potter“-Film. Der Darsteller des jungen Zauberers erklärte gegenüber dem „Playboy“, dass ihm seiner Meinung der fünfte Teil – „Harry Potter und der Orden des Phönix“ – am besten gelungen sei. Vor dem darauf folgenden Streifen – „Harry Potter und der Halbblutprinz“ – würde es dem heute 26-Jährigen aber grausen. Daniel Radcliffe meinte:

„In jedem Teil der Reihe bis zum sechsten kann man sehen, wie ich mich schauspielerisch entwickle. Und dann stoppt das plötzlich oder macht im sechsten Film sogar einen Schritt zurück.“

Daniel Radcliffe stand übrigens von 2001 bis 2011 als „Harry Potter“ vor der Kamera. Er betonte schon mehrmals, dass dieses Kapitel für ihn abgeschlossen sei.

Foto: (c) KeithJMX / PR Photos