Deutsche Album-Charts: Rapper, Rocker & Geiger vorne

Die deutschen Album-Charts sind in dieser Woche fest in Rapper-Hand. Mit „Chronik III“ erobert das Label „Selfmade Records“ mit Kollegah, Genetikk, Favorite und Karate Andi auf Anhieb die Spitze, wie „Musikmarkt.de“ berichtet.

Und auch Rang zwei ist für deutschsprachigen Rap reserviert: Gzuz mit seinem Longplayer „Ebbe & Flut“. Nur zu Rang drei reichte es deshalb für „Revolverheld“ mit ihrer Platte „MTV Unplugged in drei Akten“. Einen Platz dahinter ist Stargeiger David Garrett mit seinem neuen Longplayer „Explosive“ zu finden. Die Top Five beschließt dann wieder ein Deutsch-Rapper: Fard mit „Ego“. Den größten Absturz erleiden übrigens die Spitzenreiter der Vorwoche: Die „Kastelruther Spatzen“ fallen mit „Heimat – Deine Lieder“ bis auf Position 27 zurück.