Herbert Grönemeyer: Konzert versammelt 25.000 Menschen

Herbert Grönemeyer - Deutscher Radiopreis 2011Herbert Grönemeyer, Wolfgang Niedecken und zahlreiche Kollegen traten am Sonntag in München vor 25.000 Menschen auf. Vor einigen Tagen hatten die Künstler angekündigt, ein Konzert geben zu wollen, um den Flüchtlingshelfern der bayerischen Metropole für ihren monatelangen Einsatz zu danken. Das ist am Sonntagabend (11. Oktober) nun passiert – und selbst die Künstler dürften von der Zahl der Zuschauer überrascht gewesen sein, schließlich sollte es ursprünglich nur ein kleines Event werden, deren Werbung überschaubar war. Und doch erschienen fast 25.000 Menschen, um ihren Idolen zuzujubeln und Rassismus keine Chance zu geben. Neben Grönemeyer und Niedecken waren auch Fettes Brot, Fiva, Sportfreunde Stiller und Joko Winterscheidt auf der Bühne – letzterer postete stolz ein Selfie von sich und der Menge auf Twitter und schrieb dazu, dass er sehr stolz sei, in dieser Stadt zu wohnen.

Dabei hatte der Moderator noch vor wenigen Tagen heftige Kritik einstecken müssen, als er sich für Flüchtlinge einsetzte. Er hatte sein Profilbild auf Facebook geändert und auf seinem neuen Foto ein Schild hochgehalten, auf dem Artikel 14 des deutschen Grundgesetzes zitiert wird: „Jeder hat das Recht auf Asyl.“ Einige Fans waren davon gar nicht begeistert und verliehen ihrem Unmut Ausdruck. Winterscheidt legte jedoch nach und forderte jeden auf, der ihn nicht unterstütze, ihm nicht länger auf den sozialen Netzwerken zu folgen.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.