„Hurts“ nicht immer beliebt

"Hurts" nicht immer beliebt - Promi Klatsch und Tratsch„Hurts“ sind arbeitslos gewesen, bevor sie einen Plattenvertrag ergattern konnten. Die Synthie-Pop-Band aus Manchester gab „krone.at“ ein Interview und Adam Anderson erklärte, dass ihr Leben, bevor ihre Musik Anklang fand, nicht leicht war. Der Musiker sagte:

„Für viele Jahre kamen wir uns vor wie eingesperrte Löwen, wir lebten gezwungenermaßen in einer ziemlich kleinen Box, bevor wir die Plattenfirma uns einen Vertrag gab und die Welt auf uns aufmerksam wurde. Wir haben die Möglichkeiten dann einfach genutzt und genossen, zwischendurch etwas durchzudrehen und um die ganze Welt zu fahren. Hätten wir die schlechten Zeiten nicht erlebt, könnten wir die guten Zeiten jetzt niemals so genießen.“

Der dritte „Hurts“-Longplayer „Surrender“ ist übrigens am 09. Oktober auf den Markt gekommen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.