Jimi Hendrix und Georg Friedrich Händel teilen sich Museum

Rocklegende Jimi Hendrix und Barock-Komponist Georg Friedrich Händel werden sich demnächst ein Museum teilen. Die beiden Musiker lebten nämlich im gleichen Haus im Londoner Stadtteil Mayfair – aber natürlich im Abstand von Jahrhunderten. Ab Februar wird das obere Stockwerk des früheren Wohnhauses von Händel dauerhaft Besuchern offen stehen, teilte die Organisation „Handel House Trust“ gestern (28.10.) mit. Dort liegt auch das ehemalige Schlafzimmer des Gitarristen, der dort zwischen 1968 und 1969 nächtigte. Die Stiftung nutzte Hendrix‘ Wohnung bisher als Verwaltungsräume und hat diese nun wieder in ihren ursprünglichen Zustand gebracht – so als wäre Jimi nie weg gewesen. Gleich nebenan lebte bis zu seinem Tod 1759 der Komponist des Barock, dessen Wohnung ebenfalls ein Museum ist.

Jimmy Hendrix starb am 18. September 1970 in London. Todesursache war Ersticken, das durch eine Drogenüberdosis verursacht wurde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*