Mark Feehily: Boy George war große Hilfe

Mark Feehily hat seine Depression nur mithilfe von Boy George überwunden. Der „Westlife“-Sänger fiel in ein tiefes Loch, als sich die Band 2012 auflöste und konnte tagelang das Bett nicht verlassen, erzählte er der „Sun“. Aus einer Laune heraus coverte er einen Song von Boy George und schickte ihm den Clip. Wörtlich sagte er:

„Ich habe erwartet, dass er mir sagt, dass es sch***e ist. Aber er hat mir diese lange E-Mail geschickt, in der stand: „Oh mein Gott, ich sitze in der Küche und weine, während ich deiner Stimme lausche. Du hast eine unglaubliche Stimme.‘ Das gab mir sehr viel Selbstvertrauen, mich meiner Solokarriere zu widmen.“

Mark Feehilys Soloplatte „Fire“ ist übrigens seit letzter Woche (16.10.) auf dem Markt.