Matt Sorum: „Foo Fighters“ enttäuschen

Dave Grohl und die Foo Fighters bei den Shockwaves NME Awards 2011Matt Sorum ist ein klein wenig enttäuscht von den „Foo Fighters“. Der ehemalige „Guns N‘ Roses“-Schlagzeuger ist der Ansicht, dass Frontmann Dave Grohl ein wenig zu glatt geworden ist – vor allem im Vergleich zu dessen früheren „Nirvana“-Zeiten. Gegenüber „Ultimate Classic Rock“ sagte Sorum:

„Ich liebe Dave Grohl, versteht mich nicht falsch, aber er ist ein Schlagzeuger, der jetzt mit einer Gitarre rauskommt. Ist da irgendetwas Gefährliches dabei? Nicht wirklich. Wenn ihr zu einer Show der ‚Foo Fighters‘ geht, dann seht ihr eine Band, die ihre Sachen runterspielt, alles ganz nett, dann dankt er dem Publikum und alle gehen nach Hause und denken sich, ‚Wow, das war eine wirklich nette Rock-Show.‘ Nicht, dass ich immer in perfekten Bands gespielt habe, aber ich weiß eine Sache: Die Leute sagten sich auf ihrem Heimweg: ‚Verdammte Sch***e, was war das?'“

Die „Foo Fighters“ haben übrigens auf einer neuen Homepage einen Countdown gestartet – und niemand weiß, worauf dieser hindeutet.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.