Roger Moore über „James Bond“-Nachfolger

Roger Moore "Last Man Standing: Tales from Tinseltown" Book Signing at Hatchards in LondonAuch Roger Moore hat sich so seine Gedanken um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond gemacht. In den vergangenen Wochen schwirrten unzählige Namen von Schauspielern durch die Gazetten.

Bei der Vorstellung seines neuen Buches „Bond on Bond“ verriet der ehemalige Bond-Darsteller, dass er vor allem zwei Namen auf der Liste hat: Hugh Jackman und Damian Lewis. Sollte Jackman tatsächlich Agent 007 werden, wäre er übrigens der zweite Australier. Landsmann George Lazenby brachte die Rolle allerdings kein Glück, denn in „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ von 1969 war er zum ersten und zum letzten Mal als James Bond zu sehen.

Roger Moore verkörperte von 1973 bis 1985 in sieben Filmen den Geheimagenten ihrer Majestät.

Foto: (c) Landmark / PR Photos