Taylor Swift: Tina Fey und Amy Poehler waren gemein

Taylor Swift Sighted Arriving at Jack n' Jill's Too in Los AngelesTaylor Swift kann ziemlich nachtragend sein. Vor allem, wenn man sich über sie lustig macht. So geschehen 2013 bei den Golden Globes in Form der Moderatorinnen Tina Fey und Amy Poehler. Das Duo hatte die wechselnden Beziehungen der Sängerin zu Harry Styles, John Mayer und Jake Gyllenhaal auf die Schippe genommen, was bei Taylor überhaupt nicht gut ankam. Gegenüber „Grammy Pro“ sagte sie:

„Wisst ihr, man sitzt bei dieser Preisverleihung und in einem Monolog wird ein Witz über dich als ‚Serien-Daterin‘ gemacht, und du bist gerade mal 22, das ist gemein. Aber anstatt einen Song darüber zu schreiben, in dem es heißt, ‚Das ist gemein, hört auf, auf mir rumzuhacken‘, dachte ich darüber nach, wie komplex der Charakter ist, den sie mir dort angedichtet haben. Und ich dachte mir, ‚Das ist fantastisch. Ich muss einen Song aus der Perspektive dieses Mädchens schreiben.'“ Herausgekommen ist dabei übrigens der Track „Blank Space“.

Taylor Swift ist seit März dieses Jahres bekanntlich mit Calvin Harris liiert. Sie ist aktuell gerade auf Welttournee und er besucht sie so oft wie möglich.

Foto: (c) Arielle Madnick / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.