Adele: „NSync“ gratulieren

Adele - UJA-Federation Of New York Music Visionary Of The Year Award Luncheon - ArrivalsKein Musiker hat bisher in den USA in der ersten Woche mehr Alben verkauft als Adele. Die britische Sängerin brachte ihre Platte „25“ am vergangenen Freitag (20.11.) auf den Markt und bereits gestern (24.11.) wurden in den USA über 2,5 Millionen Exemplare verkauft. Damit brach die 27-Jährige den Rekord von „NSync“, die 2000 in der ersten Verkaufswoche 2,4 Millionen „No Strings Attached“-Alben an den Mann brachten. Und die ehemalige Boyband war unter den ersten Gratulanten.

Joey Fatone sagte „billboard.com“: „Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden, aber mit der Technologie und dem aktuellen Modell des Musikgeschäfts dachte ich, dass dieser schwer zu schlagen sein würde. Ganz ehrlich, Adele ist die Wahrheit – ich bin irgendwie aufgeregt, dass ein seltenes Talent wie ihres im gleichen Atemzug mit unserer Gruppe genannt wird. Ich bin ein riesiger Fan… Ich habe das verdammte Album sogar gekauft!“

Lance Bass und JC Chasez schlossen sich diesen Lobpreisungen an. Justin Timberlake hat sich bisher nicht geäußert.

Foto: (c) Marco Sagliocco / PR Photos