ESC 2016: Xavier Naidoo macht es doch nicht!

Xavier Naidoo - Söhne Mannheims treten in Berlin aufKehrwende in Sachen Xavier Naidoo: Er wird nun doch nicht am ESC 2016 teilnehmen. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Sänger beim kommenden Eurovision Song Contest für Deutschland an den Start gehen wird. Nach Protesten gegen diese Entscheidung haben die Verantwortlichen sich jetzt aber dazu entschlossen, die Nominierung des 44-jährigen Xavier Naidoo zurückzuziehen.

Wie „Bild.de“ berichtet, teilte Thomas Schreiber vom NDR dazu mit: „Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat überrascht. Wir haben das falsch eingeschätzt… Aus diesem Grund wird Xavier Naidoo nicht für Deutschland starten.“ Der Sänger teilte auf seiner „Facebook“-Seite unter anderem dazu mit: „Wenn sich nun kurz nach unserer vertraglichen Einigung mit dem NDR und dem Abschluss aller Vorbereitungen die Planungen der ARD durch einseitige Entscheidung geändert haben, dann ist das ok für mich.“ Wie es jetzt weitergeht und wer beim ESC im kommenden Jahr für die Bundesrepublik antreten wird, ist bislang nicht bekannt.

Der Eurovision Song Contest 2016 findet übrigens am 14. Mai in Stockholm statt.

Foto: (c) Britta Pedersen / dpa via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.