„James Bond“-Uhr zu hohem Preis versteigert

Roger Moore "Last Man Standing: Tales from Tinseltown" Book SigningEin Fan hat für eine Rolex-Uhr aus dem Bond-Film „Leben und sterben lassen“ ein Vermögen hingeblättert.

Die Requisite brachte vor kurzem bei einer Versteigerung in Genf 365.000 Franken (umgerechnet rund 335.000 Euro). Das berichtet „bild.de“ unter Berufung auf das Auktionshaus Phillips. Die Namen des Käufers und des Vorbesitzers bleiben dabei geheim. Bekannt ist allerdings, dass die Rolex Submariner bereits im November 2011 für rund 219.000 Schweizer Franken den Besitzer gewechselt hatte. Im Film wurde die Uhr übrigens von Bond-Darsteller Roger Moore getragen. Das gute Stück verfügte dabei über eine Kreissäge sowie einen Magnetfeldgenerator, der 007 vor Projektilen schützen sollte.

„Leben und sterben lassen“ mit Roger Moore in der Rolle des James Bond kam übrigens 1973 in die Kinos.

Foto: (c) Landmark / PR Photos