Jessica Schwarz: „Tatort“-Rolle wegen des Geldes

Jessica SchwarzJessica Schwarz hat zugegeben, nicht sonderlich viel für Krimis übrig zu haben. Als sie vor ungefähr zehn Jahren in einem „Tatort“ mitspielte, hatte dies rein finanzielle Gründe, wie sie offen im Interview mit der „Hamburger Morgenpost“ zugab: „Ich wusste damals noch nicht, dass irgendwann auch die Steuer kommt, wenn man auf Rechnung arbeitet. Meine Mutter hatte mich angerufen und gesagt: Ich hoffe, Du sitzt gerade, denn Du musst ordentlich nachzahlen.

Dafür musste ich dringend wieder arbeiten und habe damals das Angebot, einen „Tatort“ mit Palü alias Jochen Senf zu drehen, angenommen. Ich wollte nie so lange in einem Ensemble sein. Mittlerweile habe ich da meine Meinung relativiert und frage mich: Warum eigentlich nicht? Das kann ja auch spannend sein, eine Figur über mehrere Filme zu entwickeln. Ich bewundere auch meine Theaterkollegen, die teilweise jahrelang mit demselben Stück auf die Bühne gehen. Da denke ich: Ich kann mir das gar nicht vorstellen! Meine Angst ist einfach die, dass ich in etwas drinstecke und nicht mehr herauskomme. Zudem frage ich mich bei solchen Angeboten natürlich auch: Passe ich in die entsprechende Gegend überhaupt hinein?“

Trotz ihrer Abneigung gegen Krimis war Jessica Schwarz am Montag (9. November) in „Zum Steben zu früh“ im ZDF zu sehen. Doch das hatte für die schöne 38-Jährige ganz andere Gründe: „Ich hatte immer ein bisschen Angst, dass ich in diese Krimi-Schiene hineinkomme. Natürlich wurden einige Projekte schon an mich herangetragen, aber irgendwie dachte ich meist: Wenn man einmal mit einem Krimi anfängt, hört man gar nicht mehr damit auf. Aber ich musste tatsächlich feststellen, wenn man mit Regisseur Lars Becker dreht, ist das nicht bloß ein Krimi. Er selbst nennt ‚Zum Sterben zu früh‘ ja auch einen Polizeifilm. Da sind die einzelnen Figuren noch viel mehr beleuchtet und es geht nicht nur um die Kriminalfälle.“

Foto: (c) Hubert Boesl via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.