Lemmy Kilmister trauert

Lemmy Kilmister hat einen ganz eigene Art zu trauern. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (11.11.) starb sein Kollege, der ehemalige „Motörhead“-Schlagzeuger Phil Taylor, im Alter von 61 Jahren und Kilmister ist am Boden zerstört, wie er im Interview mit dem „Calssic Rock Blog“ gestand. Doch damit nicht genug. Der Bandfrontmann sagte wörtlich:

„Es regt mich unglaublich auf, dass so jemand wie er sterben muss und George Bush stattdessen noch am Leben ist.“

Phil Taylor war übrigens von 1976 bis 1992 bei „Motörhead“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.